AKTUELLRootlineWILLKOMMEN

Willkommen im Naturpark Hessischer Spessart

Schwarzer Grund in Pfaffenhausen

Schwarzer Grund in
Pfaffenhausen

Der Spessart liegt als Naherholungsgebiet vor den Toren der Rhein-Main-Region und ist eingerahmt von Main, Kinzig und Sinn. Er ist eines der größten zusammenhängenden Waldgebieten in der Mitte Deutschlands, erstreckt sich in den beiden Bundesländern Bayern und Hessen. Die 85 Kilometer lange Landesgrenze ist für den Besucher kaum zu erkennen.

Der Naturpark Hessischer Spessart wurde 1963 gegründet und erstreckt sich über 74.000 Hektar. Davon sind circa 60 Prozent bewaldet, vorrangig mit Eichen und Buchen. Der Hessische Spessart bietet die ideale Lebensgrundlage für viele bedrohte Tierarten, wie zum Beispiel den Biber, der sich dort seit einigen Jahren wieder angesiedelt hat oder auch die Wildkatze.

Viele markierte Wanderwege führen die Besucher durch das größte Laubwaldgebiet Deutschlands. Ein touristisches Highlight ist der Premiumwanderweg „Spessartbogen“, der auf einer Strecke von fast 90 Kilometern - von Langenselbold bis Schlüchtern - für viele Glücks- und Genussmomente sorgt. Gekrönt wird der Wandergenuss von sechs Extratouren, den „Spessartfährten“, die kleinräumige Wanderparadiese erschließen. Aber auch die Mountainbike-Freunde kommen im Spessart auf ihre Kosten: Ein ausgeklügeltes und bestens markiertes Wegenetz mit 19 Touren in neun Städten und Gemeinden mit über 560 Kilometern Strecke und mehr als zwölftausend Höhenmetern erwartet Sie!

Zudem laden die „Botschafter des Spessarts“ – rund 60 ehrenamtliche Naturparkführer/innen – nahezu an jedem Wochenende im Jahr zu vielen erlebnis- und lehreichen Führungen für jede Ziel- und jede Altersgruppe ein.

Erleben und genießen auch Sie den Naturpark Hessischer Spessart mit allen Sinnen!