Naturpark Hessischer Spessart
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Förderverein freut sich über Spende für das Mountainbike-Projekt

03. 08. 2021

Christian Skorupinski, Firmeninhaber des Dienstleisters für Grünflächenpflege hat an den Förderverein Naturpark Spessart e. V. eine stolze Summe in Höhe von 1.500 Euro gespendet. Der Betrag ist zweckgebunden für das Mountainbike-Projekt des Naturparks Hessischer Spessart bestimmt. „Was touristisch in der Region passiert, ist super“, lobte Skorupinski, der selbst passionierter Mountainbiker ist, bei der offiziellen Spendenübergabe am Flowtrail in der Haselruhe in Bad Orb. Als kleines Dankeschön durften Skorupinski und Mitinhaberin Nadine Fischer die neue Mountainbike-Routenkarte entgegennehmen.

Joachim Lucas, Vorsitzender des Fördervereins sowie seine Vorstandskollegen Thomas Dickert und Fritz Dänner, der auch als Geschäftsführer des Naturparks Hessischer Spessart anwesend war, freuten sich über die finanzielle Unterstützung. Sie kommt als Teilspenden dem Turnverein Bad Orb sowie dem Roßbacher Mountainbike-Verein zugute. Beide Vereine haben aktive Mountainbiker und pflegen und unterhalten als Partnerorganisationen des Naturparks den Flowtrail Bad Orb und das 650 Kilometer lange Mountainbike-Routennetz, das sich über insgesamt 14 Städte und Gemeinden im hessischen Spessart erstreckt. Ein Teil des Betrages verbleibt beim Förderverein zur Finanzierung künftiger Mountainbike-Projekte im Naturpark.

Das Freizeitangebot trage dazu bei, den Menschen die Freude an der Natur näherzubringen, betonte Lucas. Es sorge dafür, dass sie den Wald mehr schätzen lernen. Die Nutzung habe sich durch Corona noch verstärkt. „Ohne die Partnerorganisationen wäre die Pflege des Flowtrails und der Mountainbike-Routen nicht zu leisten“, lobte Fritz Dänner das ehrenamtliche Engagement für den Erlebnissport. Durch die Besucherlenkung, der Trennung von Wanderwegen und Mountainbike-Trails, sei es gelungen, dass keine großen Konfliktbereiche entstehen.

Dass die Infrastruktur des Wegenetztes weiter verbessert werden könne, liege auch daran, dass es Privatpersonen gebe, die das Projekt finanziell unterstützen, so der Vorstand des Fördervereins.  

 

 

Bild zur Meldung: Förderverein freut sich über Spende für das Mountainbike-Projekt