Naturpark Hessischer Spessart
Link verschicken   Drucken
 

Botschafter des Spessarts erhalten Plaketten für 2019

25.02.2019

Zu Beginn eines jeden Jahres erhalten die ehrenamtlichen Naturparkführer/innen ihre neuen Plaketten. Wenn sie diese bei ihren Führungen tragen, sind sie von den Gästen als sachkundige Ansprechpartner und Veranstaltungsleiter zu erkennen und werden als „Botschafter des Spessarts“ wahrgenommen.

Erstmals war die Feierstunde zu einer ganztägigen Fortbildung erweitert. Neue und erfahrene Naturparkführer hatten Gelegenheit einander kennenzulernen, ihre Erfahrungen auszutauschen und sich in Teamarbeiten mit den Herausforderungen auseinanderzusetzen.

Aufgeteilt in mehrere Gruppen wurden dabei mit dem Naturpark-Geschäftsführer Fritz Dänner  Gegenwart und Zukunft beleuchtet.

Die Naturparkführer haben 20 Jahre alte Wurzeln, wie beim Blick in die Vergangenheit deutlich wurde. Aus der ersten Ausbildungsrunde von 1999/2000 sind heute noch Naturparkführer aktiv und verfügen über einen großen Wissens- und Erfahrungsschatz.

Rund 60 von mittlerweile insgesamt 80 ausgebildeten Naturparkführer/innen  bieten Führungen im länderübergreifenden Jahresprogramm und auf Wunsch  Erlebnisführungen für Gruppen an.   Neben diesen Führungen zu eigenen Themen haben sie im vergangenen Jahr eine Fortbildungsfahrt in den Geo-Naturpark „Frau-Holle-Land“ unternommen und waren auf der Grünen Woche in Berlin, auf der Messe Wächtersbach und beim Spessartmarkt in Burgjoß vertreten. Sie haben Großveranstaltungen wie das Schachblumenfest in Altengronau, den Tag der offenen Tür im Schullandheim Wegscheide, den Umwelttag in Rodenbach und den Bergwinkelmarkt in Schwarzenfels unterstützt. Der Höhepunkt in 2018 war die Ausbildungsrunde in Kooperation mit der Naturschutzakademie Hessen.

Ich bedanke mich bei Ihnen allen für das Engagement und die Zeit, die sie für den Naturpark aufbringen“, betonte Susanne Simmler, Erste Kreisbeigeordnete und Vorsitzende des Zweckverbands, als sie den Anwesenden persönlich die Plaketten für das Jahr 2019 überreichte. „Sie sollten stolz auf sich sein. Sie tun etwas für die touristische Destination Spessart, für die Umwelt- und Kulturbildung im Naturraum und für die Identitätsbildung in unserer Heimat. Naturparkführer bringen mit neuen Ideen und Themen die Menschen dazu, ihre Region kennenzulernen. Sie bringen nicht nur den Wanderer in den Spessart. Naturparkführer sind Menschen, die die Botschaft, dass ihre Heimat liebens- und lebenswert ist, gemeinsam in die Region tragen“.

 

 

 

 

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: Botschafter des Spessarts erhalten Plaketten für 2019