Naturpark Hessischer Spessart
Link verschicken   Drucken
 

Barbarossaquelle verschönert

07. 08. 2020

In Zusammenarbeit mit dem Naturpark Hessischer Spessart und Hessen Forst hat das Team des Bauhofes der Gemeinde Rodenbach die Barbarossaquelle verschönert.

 

Die Barbarossaquelle ist ein traditionelles Ausflugsziel, welches sich in der südöstlichen Bulau befindet. Es liegt direkt an einer Spessartspur und lädt daher nicht nur zum Verweilen, sondern auch zum Wandern ein. Die Gemeinde Rodenbach verbindet einige Traditionen und gemeinsame Feste, wie das 1.Mai-Fest der Sängervereinigung Oberrodenbach e.V., mit dieser Quelle. „Aus diesen Gründen war es mir wichtig, nicht nur den Platz um die Barbarossaquelle zu erhalten, sondern auch aufzuwerten. Um so beim Wandern Glücksmomente zu schaffen, sich gerne an der Quelle aufzuhalten und eine weitere Naherholungseinrichtung für die Rodenbacherinnen und Rodenbacher zu garantieren.“ äußert sich der Bürgermeister Klaus Schejna.

 

Der Leiter des Rodenbacher Bauhofs Bernhard Reus und seine Mitarbeiter Thomas Eich sowie Günther Bach haben die Brücken in Stand gesetzt und ein neues Kupferschild, welches unmittelbar auf die Quelle hinweist, angebracht. Des Weiteren wurde ein neues Entenhäuschen gebaut und gemeinsam mit der Firma Darmstädter mitten auf dem See direkt an der Barbarossaquelle montiert. Auch das Klappermühlchen, welches jedes Jahr im Herbst abmontiert und von den Bauhof-Mitarbeitern gereinigt sowie hergerichtet wird, wurde wieder aufgestellt.

 

Nils Koch von Hessen Forst, welcher zum 01. Juli dieses Jahres offiziell als Revierleiter in Rodenbach agiert, hat mit seinem ersten Rodenbacher Projekt den wunderschönen Blick auf das Gewässer frei gelegt. Frau Sigrun Brell von Hessen Forst war federführend an diesem Projekt beteiligt.

 

Der Geschäftsführer Fritz Dänner vom Naturpark Hessischer Spessart hat sich gemeinsam mit dem Inklusionsbetrieb Grün&Grün des Behinderten Werks Main-Kinzig e.V. um die Erneuerung der Sitzgarnituren gekümmert.

 

Hauptamtsleiter Udo Vitt, welcher unter anderen die Wanderrouten betreut, betont: „Die Zusammenarbeit hat großen Spaß gemacht und es ist ein tolles Projekt, welches Fachleute zusammengebracht hat, die nun mehr denn je im Austausch miteinander stehen. Die Kinder und Familien der Gemeinde Rodenbach haben so ein Stück Natur, welches zum Verweilen einlädt, zurückerhalten.“

 

„Wir hatten ein klares Ziel vor Augen. Nun lädt die Barbarossaquelle Jung und Alt auf Entdeckungstour ein. Ich bedanke mich für die gute Zusammenarbeit, welche ein tolles Resultat für die Bürgerinnen und Bürger von Rodenbach, hervorgebracht hat.“ So Bürgermeister Klaus Schejna. 

 

Text und Foto von Lisa Marie Fuchs, Hauptamt Gemeinde Rodenbach

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: Barbarossaquelle verschönert