Naturpark Hessischer Spessart
Link verschicken   Drucken
 

Wechsel im Vorstand des Fördervereins

15.02.2019

Joachim Lucas ist der neue Vorsitzende des Fördervereins Naturpark Hessischer Spessart. Während der Jahreshauptversammlung im Dorfgemeinschaftshaus in Jossgrund Burgjoß wurde der Bürgermeister a.D. der Gemeinde Freigericht als Nachfolger von Theo Ratzka gewählt. Robert Ruppel bleibt stellvertretender Vorsitzender, die Verwaltung der Finanzen liegt weiterhin in den Händen von Thomas Dickert und Fritz Dänner wurde erneut zum Schriftführer gewählt. Manuela Gebhardt und Ralf Weppler komplettieren das Team als Beisitzer. Jürgen Chorus wurde als Kassenprüfer bestätigt und Eddy Röder neu hinzugewählt. Der neue Vorsitzende konnte zwar nicht persönlich anwesend sein, er hatte sich aber zuvor bereit erklärt, das Amt zu übernehmen. Die Wahlen gingen zügig und einstimmig über die Bühne. Theo Ratzka zeigte sich sehr zufrieden mit dem Wahlergebnis und hob die gut harmonierende Vorstandsarbeit und die tatkräftige Unterstützung durch seinen Stellvertreter hervor. „Ich denke gerne an die Zeit zurück“, sagte der scheidende Vorsitzende sichtlich bewegt. Seit der Vereinsgründung in 2003 bekleidete er das Amt 15 Jahre lang.

In seinem letzten Jahresbericht ließ er die Aktivitäten in 2018 Revue passieren. Der Förderverein war beim Spessart-Markt in Jossgrund-Burgjoß vertreten und finanzierte Saatgut für das Projekt „Jossgrund summt“ zum Erhalt der Artenvielfalt.

Beim Hessischen Umweltministerium wurden Förderanträge eingereicht, um die Natur- und Landschaftsführer mit Material für die Umweltpädagogik auszustatten und ihre Aus- und Fortbildung zu unterstützen. Während der Ausbildungsrunde gab es einen Informationsaustausch mit den Teilnehmern, dem Verein der Naturparkführer und der Geschäftsstelle. Darüber hinaus wurde ein Zuschuss für die neue Info-Tafel an der Klosterruine Hanau-Wolfgang gewährt. Auch bei der Vorstellung der Kunstprojekte mit dem Thema „Grimmige Liebe“ am Premiumwanderweg „Spessartbogen“ sowie in der Versammlung des Zweckverbandes Naturpark Hessischer Spessart war der Förderverein vertreten.

In der Geschäftsstelle wurden neue Flyer zur Mitgliederwerbung entworfen. Ratzka merkte an, dass sich die Suche nach Sponsoren schwierig gestalte. Die Mitgliederzahl war erfreulicherweise von 40 auf 45 gestiegen. Anfang 2019 gab es bereits weitere Neueintritte.

Unstimmigkeiten gab es aufgrund eines Presseberichtes der Windkraftgegner. Darin war der Förderverein als Unterstützer der Klage gegen geplante Windkraftanlagen in Flörsbachtal mit aufgeführt. Dazu habe es keinen Beschluss gegeben, wie Ratzka mitteilte. Eine Korrektur, auch im Internetportal des Vereins „Gegenwind“ sei verlangt worden. Einer Neufassung der Satzung stimmten die anwesenden Fördervereinsmitglieder geschlossen zu. Darin ist festgelegt, dass die Einladungen künftig in elektronischer Form versendet werden.

 

 

 

 

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: Wechsel im Vorstand des Fördervereins