Naturpark Hessischer Spessart
Link verschicken   Drucken
 

Kräuterspaziergang an der Jossa

25.04.2018

Naturparkführerin und Kräuterfachfrau Siglinde Seipel-Groß begab sich mit mehr als 30 Personen aus dem gesamten Main-Kinzig-Kreis, zum Teil mit Körben ausgestattet, auf einen Streifzug durch den Burgwiesenpark in Burgjoß.

Dort gab es Interessantes zu entdecken wie etwa das Scharbockskraut, das viel Vitamin C enthält und gegen Frühjahrsmüdigkeit hilft. "Die Pflanze wirkt entgiftend und vitalisierend und trägt dazu bei, dass das Blut Nährstoffe besser aufnehmen kann", erkärte die Fachfrau. Die Feuchtwiese fernab von der Autobahn und frei von Pestiziden und Düngemitteln biete ideale Bedingungen für viele Heilpflanzen.

Zu finden gab es dort auch den Wiesen- oder Schlangenknöterich, ein beliebtes Wildgemüse, das  für Salate und Suppen verwendet werden kann und vieles mehr. Die Expertin hatte zur anschließenden Verköstigung der Teilnehmer im Pavillon der Burgwiesenparks einen Kräuterimbiss vorbereitet: Brot mit Brennesselsamen, Giersch und Sesam, Knoblauchraukenpesto, Quark, Kräuterlimonade aus Waldmeister, Labkraut, Bärlauch und andere gesunde Leckereien.

 

 

 

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: Kräuterspaziergang an der Jossa